Schlangen Warnschild in Schweden

 

"Achtung: Schlangen" heißt dieses Schild.

 

In Schweden gibt es wie in Deutschland die ungiftigen Ringelnattern – snokar und die giftigen Kreuzottern – huggormar. 

 

Ringelnatter mit runder Pupille Pupillenform 

 

Im Foto oben die Ringelnatter, erkennbar an den zwei gelben Flecken am Hinterkopf und der runden Pupillenform.

Im Foto unten die Kreuzotter mit dem typischen Zackenmuster auf dem Rücken. (Das Zackenmuster kann aber bei dunklen Tieren fehlen). 

 

Kreuzotter mit Zackenmuster

 

Gerade jetzt im Frühling sollte man in eher feuchten moorigen Gegenden in Schweden etwas aufpassen und beim Querfeldein-Spazierengang besser höhere Stiefel anziehen. Beide Arten kommen jetzt aus Ihren Überwinterungsquartieren und müssen sich nun in der Sonne aufwärmen. Dazu liegen sie bei sonnigem Wetter gern exponiert auf steinigen Plätzen oder auch teilweise versteckt unter der Vorjahresvegetation. Besonders unangenehm für den Menschen ist das, wenn sich ihr bevorzugter Platz in Hausnähe an einem Erdkeller befindet. Der alte Grasbewuchs der Steinabdeckung der Erdkeller bietet Ihnen eine gute Tarnung und lässt vereinzelte Exemplare nur schwer erkennen.

 

Ringelnattern beim Aufwärmen

 

Ringelnattern Merkmal gelbe Flecke am Hinterkopf