0Item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

6 Artikel

Elche mögen Hafer

19.07.2014 08:00

 Elche beobachten sehen Elchkuh Elchkalb fressen Hafer

 

Außer Raps (ich habe schon in einem früheren Beitrag darüber berichtet) mögen Elche auch Hafer sehr gerne, natürlich sehr zum Leidwesen der schwedischen Landwirte. Den Hafer lieben sie so sehr, dass sie sogar am helllichten Tag hinkommen, um sich in aller Ruhe den Bauch vollzuschlagen.

 

Also halten Sie bei Ihrem nächsten Sommerurlaub in Schweden Ausschau nach einem Haferfeld, vielleicht haben Sie Glück und entdecken ebenfalls eine Elchkuh mit einem Elchkalb und haben Gelegenheit für ein Foto.

 

Übrigens: die beiden kleinen Prachtkerle auf dem Foto sind ungefähr 10 Wochen alt.

Schlagworte:
veröffentlicht in In der Natur By Kerstin Steingrube-Uhde

Lautstarke Lupinen

17.07.2014 08:00

 Lupinen Hülsen Kapseln Samen Schweden

 

So schön können selbst verblühte Lupinen aussehen. Hier haben sich schon die Hülsen mit Samen gebildet. Noch sind sie grün, aber in ein paar Wochen sind die Kapseln dann reif und trocken und springen mit einem kleinen Knips-Geräusch auf und entlassen ihre Samen. Wenn es windstill ist, kann man diese Geräusche sogar in ein paar Meter Entfernung hören.

 

Unter den Pflanzensteckbriefen finden Sie weitere Infos zu Lupinen.

 

Schlagworte:
veröffentlicht in In der Natur By Kerstin Steingrube-Uhde

Elche lieben Raps

09.07.2013 08:00

Elche sehen im Rapsfeld in Schweden

 

Wer seinen Sommerurlaub in Schweden verbringt, möchte natürlich auch gerne einen Elch – en älg – in freier Wildbahn sehen. Leider ist dieser Wunsch nicht immer von Erfolg gekrönt. Doch wer die Gewohnheiten von Elchen kennt, kann seine Chancen erhöhen.

Eines von Hälges Lieblingsgerichten ist nämlich Raps frisch vom Feld. Dafür verlässt er gerne mal die Deckung des Waldes.

 

Also Augen auf, wenn Sie an einem Rapsfeld vorbeifahren, besonders in den Morgen- und Abendstunden. Durch den großen Farbkontrast zwischen rapsgelb und elchbraun sind Elche dort auch für das ungeübte Auge gut erkennbar.

Schlagworte:
veröffentlicht in In der Natur By Kerstin Steingrube-Uhde

Rote Blaubeeren

28.05.2013 08:00

unreife Blaubeeren rot Schweden 

 

Kennen Sie den Spruch: Blaubeeren sind rot, wenn sie „grün“ sind. Er klingt paradox, aber er stimmt wirklich. Das Foto ist der Beweis.

 

Diesen Satz gibt es in Schweden allerdings nicht. Hier werden die Blaubeeren - blåbär in diesem Fall als unreif – omogen bezeichnet.

 

Schlagworte:
veröffentlicht in In der Natur By Kerstin Steingrube-Uhde

Achtung: Schlangen

13.04.2013 08:00

 Schlangen Warnschild in Schweden

 

"Achtung: Schlangen" heißt dieses Schild.

 

In Schweden gibt es wie in Deutschland die ungiftigen Ringelnattern – snokar und die giftigen Kreuzottern – huggormar. 

Zum Weiterlesen bitte hier klicken…
Schlagworte:
veröffentlicht in In der Natur By Kerstin Steingrube-Uhde

 

Blaubeeren – blåbär

Preiselbeeren - lingon

 

„Wachsen hier nun Blaubeeren oder Preiselbeeren?“ Diese Frage stellen sich viele, die zum ersten Mal durch die schwedischen Wälder streifen und den dichten grünen Blätterteppich bewundern. Das Kraut sieht sich auf den ersten Blick sehr ähnlich und wächst häufig sogar an den selben Stellen. Wenn man die Merkmale jedoch kennt, ist es gar nicht schwer, die Büsche zu unterscheiden - auch wenn gerade keine Beeren dran sitzen.

 

Zunächst einmal sind Blaubeerbüsche höher als Preiselbeerbüsche. Und wer genauer hinschaut, erkennt auch die unterschiedlichen Blattformen:

 

Blaubeerblätter sind am Stielansatz eher rund und am äußeren Ende spitz. Bei den Preiselbeeren ist es genau umgekehrt. Preiselbeerblätter sind am Stielansatz spitz und am äußeren Ende rund.

 

Die Unterschiede sind sehr gut an der wirklich realistischen Stickerei auf den wunderschönen Küchenhandtüchern zu erkennen.

 

Das wunderschöne Preiselbeerhandtuch können Sie bei min butik kaufen. Hier klicken und anschauen.

veröffentlicht in In der Natur By Kerstin Steingrube-Uhde

6 Artikel